Bäckermeister

Bạ̈·cker·meis·ter

, Bạ̈·cker·meis·te·rin der <Bäckermeisters, Bäckermeister> jmd., der einen Meistertitel des Bäckerhandwerks besitzt

Bạ̈•cker

der; -s, -; jemand, der beruflich Brot, Brötchen, Kuchen usw für den Verkauf herstellt
|| K-: Bäckergeselle, Bäckerhandwerk, Bäckerinnung, Bäckerladen, Bäckerlehrling, Bäckermeister; Bäckersfrau
|| hierzu Bạ̈•cke•rin die; -, -nen

Meis•ter

der; -s, -
1. jemand, der in einem Handwerk die Qualifikation hat, junge Menschen auszubilden und selbst ein Geschäft zu führen ↔ Lehrling
|| K-: Meisterprüfung, Meistertitel
|| -K: Bäckermeister, Friseurmeister, Metzgermeister, Schneidermeister, Schreinermeister
|| NB: Geselle
2. seinen Meister machen die Prüfung machen, durch die man Meister (1) wird
3. jemand, der etwas sehr gut kann ≈ Fachmann, Experte: Er ist ein Meister auf seinem Gebiet; Louis Armstrong war ein Meister des Jazz
4. Sport; ein Sportler od. eine Mannschaft, die einen offiziellen Wettkampf gewonnen haben: Er wurde deutscher Meister im Marathonlauf
|| K-: Meistertitel
|| -K: Europameister, Juniorenmeister, Landesmeister, Weltmeister
5. Meister Lampe verwendet in Fabeln und Märchen als Name für den Hasen
6. Meister Petz verwendet in Fabeln und Märchen als Name für den Bären
|| ID jemand hat (in jemandem) seinen Meister gefunden jemand ist auf jemanden getroffen, der ihm überlegen ist
|| zu
1-4. Meis•te•rin die; -, -nen
Übersetzungen

Bạ̈|cker|meis|ter(in)

m(f)master baker