Auslösemechanismus

aus•lö•sen

(hat) [Vt]
1. etwas auslösen (gewollt od. ungewollt) einen Mechanismus in Bewegung setzen <einen Schuss, Alarm, das Blitzlicht auslösen>
|| K-: Auslösemechanismus
2. etwas auslösen durch eine bestimmte Aktion etwas hervorrufen, etwas entstehen lassen <einen Krieg, eine Revolte, eine Revolution auslösen>
3. etwas (bei jemandem) auslösen bei jemandem eine bestimmte Reaktion herbeiführen od. verursachen <Freude, einen Streit, Gelächter, Panik usw auslösen>: Die Nachricht löste bei allen Bestürzung aus
4. jemanden auslösen Geld zahlen, damit jemand frei wird <Gefangene, Geiseln auslösen>
|| zu
1. und
4. Aus•lö•sung die; nur Sg
Thesaurus

Auslösemechanismus:

AuslöserTriggerereignis,