Außenstände

Au·ßen·stän·de

 Plur. amtsspr.: (geh.) unbezahlte Forderungen Außenstände eintreiben

Au•ßen•stän•de

die; Pl, Adm geschr; das Geld, das ein Geschäftsmann, eine Firma o. Ä. noch von den Kunden für Waren bekommt, die bereits geliefert wurden <Außenstände haben, eintreiben>
Übersetzungen