Außenseiter

Au·ßen·sei·ter

, Au·ßen·sei·te·rin der <Außenseiters, Außenseiter>
1. Person, die sich nicht an die Gemeinschaft anschließt oder anpasst oder von den anderen ausgeschlossen wird
2sport: (↔ Favorit) jmd., dem nur geringe Chancen auf den Sieg beigemessen wurden als Außenseiterin überraschend siegen

Au•ßen•sei•ter

der; -s, -
1. jemand, der sich nicht an die Normen einer Gruppe od. Gesellschaft anpasst und deshalb nicht in sie integriert ist: Schon in der Schule war er ein Außenseiter
|| K-: Außenseiterrolle
2. Sport; ein Sportler od. eine Mannschaft mit ganz geringen Chancen auf einen Sieg in einem Wettkampf: Ganz überraschend gewann ein krasser Außenseiter das Tennisturnier
|| hierzu Au•ßen•sei•te•rin die; -, -nen

Außenseiter

(ˈausənzaitɐ)
substantiv männlich
Außenseiters , Außenseiter

Außenseiterin

(ˈausənzaitərɪn)
substantiv weiblich
Außenseiterin , Außenseiterinnen
1. sozial jd, der nicht integriert ist oder ausgeschlossen wird Außenseiter bleiben sich als Außenseiter fühlen
2. Sport Teilnehmer eines Rennens / Wettkampfs mit geringen Siegchancen auf einen Außenseiter wetten
Übersetzungen

Außenseiter

münzevi, yalnız başına yaşayan

Außenseiter

emarginato, outsider

Außenseiter

외부인

Au|ßen|sei|ter

m <-s, ->, Au|ßen|sei|te|rin
f <-, -nen> (Sport, fig) → outsider
Aufzeichnungen eines AußenseitersNotes of a Dirty Old Man [Charles Bukowski]
Der AußenseiterDisordered Minds [Minette Walters]
Der AußenseiterSchool Ties [Robert Mandel]