Atomenergie

Atom·ener·gie

 die (kein Plur.) (≈ Kernernergie) (nutzbar gemachte) Energie, die bei der Kernspaltung freigesetzt wird die friedliche Nutzung der Atomenergie

Ener•gie

die; -, -n [-'giːən]
1. meist Sg; jede Art von (körperlicher, geistiger, seelischer) Kraft, die ein Mensch hat, um etwas zu leisten <voller Energie sein; mit Energie an etwas herangehen; alle Energie aufbieten; mit Energie geladen sein>
2. meist Sg, Kollekt; eine Art Kraft, die durch Bewegung, Verbrennung, Kernspaltung o. Ä. frei wird und die in andere Energien (wie z. B. Strom) umgewandelt werden kann
|| K-: Energiebedarf, Energieeinsparung, Energieerzeugung, Energiegewinnung, Energiequelle, Energieverbrauch, Energieverschwendung, Energieversorgung
|| -K: Atomenergie, Solarenergie, Sonnenenergie, Windenergie
3. meist Sg, Phys; eine physikalisch messbare Größe, die ein Körper besitzt (z. B. Magnetismus, Elektrizität, Bewegung, Wärme)
|| -K: Bewegungsenergie, Ruheenergie, Masseenergie
|| zu
1. ener•gie•los Adj
Thesaurus

Atomenergie:

KernkraftKernenergie, Atomkraft, Nuklearenergie,
Übersetzungen