Angstpsychose

Ạngst·psy·cho·se

 die <Angstpsychose, Angstpsychosen> psych.: Angst, die so stark ist, dass sie einen Zustand seelischen Leidens hervorruft

Psy•cho•se

die; -, -n
1. eine psychische Krankheit, bei der sich der Charakter ändert
2. ein Zustand, in dem jemand mit (unnatürlich) heftigen Gefühlen auf etwas reagiert
|| -K: Angstpsychose, Massenpsychose, Prüfungspsychose
|| hierzu psy•cho•tisch Adj