Nest

(weiter geleitet durch Amselnest)
Verwandte Suchanfragen zu Amselnest: Drossel

Nẹst

 das <Nests (Nestes), Nester>
1. der mit Zweigen und Blättern befestigte Platz, an dem Vögel ihre Eier legen und ausbrüten Der Storch baut sein Nest auf dem Kirchturm.
Vogel-
2. eine kleine Höhle, die Insekten, Mäuse oder andere kleine Tiere bauen oder graben, um dort zu leben
Ameisen -, Eichhörnchen-, Ratten-, Schlangen-
3. (umg. abwert. ≈ Kaff) ein kleiner Ort, an dem nichts passiert und es sehr langweilig ist
4. (≈ Schlupfwinkel) der Ort, an dem sich Räuber, Piraten, Verbrecher verstecken
Piraten-, Schmuggler-
5ein Nest von Schmugglern/Räubern ausheben das Nest4 entdecken und die Verbrecher verhaften
das eigene Nest beschmutzen (abwert.) schlecht über die eigene Familie, das eigene Land o.Ä. reden
sich ins gemachte/warme Nest setzen (umg.) ohne eigene Anstrengungen in eine Situation kommen, in der es einem sehr gut geht Durch die Heirat mit der Tochter des Firmenchefs konnte er sich in gemachte Nest setzen.

Nẹst

das; -(e)s, -er
1. der Platz, an den ein Vogel seine Eier legt und wo er sie ausbrütet <ein Vogel sitzt in/auf dem Nest, verlässt das Nest; ein Nest ausnehmen, ausräubern>: Die Schwalbe baut ihr Nest aus Lehm; Der Spatz hat sein Nest in der Hecke
|| -K: Vogelnest; Amselnest, Schwalbennest, Storchennest usw
2. eine Art kleine Höhle, die Insekten, Mäuse usw bauen od. graben, um dort zu leben
|| -K: Eichhörnchennest, Mäusenest, Schlangennest, Wespennest
3. gespr pej; ein (kleiner) Ort, in dem es langweilig ist ≈ Kaff
|| -K: Drecknest, Provinznest (Drecksnest, Provinznest)
4. der Ort, an dem sich besonders Verbrecher verstecken ≈ Schlupfwinkel <ein Nest von Räubern, Schmugglern ausheben (= sie entdecken und verhaften)>
|| -K: Agentennest, Diebesnest
|| ID sich ins warme/gemachte Nest setzen meist ohne große Anstrengung (z. B. durch Heirat) in eine Situation kommen, in der es einem gut geht od. man leicht Erfolg hat; das eigene Nest beschmutzen schlecht über die eigene Familie, das eigene Land o. Ä. reden
|| ► nisten

Nest

(nɛst)
substantiv
Nest(e)s , Nester
1. Vogel-, Mause-, Wespen- rundlicher Wohnbau aus Zweigen, Gras, Lehm o. Ä. Der Vogel ist aus dem Nest gefallen.
umgangssprachlich in gute Verhältnisse einheiraten
2. umgangssprachlich abwertend abgelegener, kleiner Ort ein verschlafenes Nest mit 250 Einwohnern
3. ein Piratennest / Schmugglernest ausheben
Übersetzungen

Nest

nest, home, bun

Nest

nid

Nest

nest

Nest

ninho

Nest

yuva

Nest

niu

Nest

nesto

Nest

nido

Nest

둥우리, 둥지

Nest

reir, rede

Nest

nido

Nest

hnízdo

Nest

rede

Nest

pesä

Nest

gnijezdo

Nest

Nest

bo

Nest

รัง

Nest

tổ

Nest

Nest

Nest

קן

Nest

Гнездо

Nẹst

nt <-(e)s, -er>
(= Brutstätte)nest
(fig: = Schlupfwinkel) → hideout, lair; ein Nest von Diebena den of thieves; das Nest leer findento find the bird has/the birds have flown
(fig: = Heim) → nest, home; sein eigenes Nest beschmutzento foul one’s own nest; sich ins gemachte or warme Nest setzen (inf) (durch Heirat) → to marry (into) money; (beruflich) → to move straight into a good job; da hat er sich ins gemachte or warme Nest gesetzt (inf)he’s got it made (inf)
(fig inf: = Bett) → bed; raus aus dem Nest!rise and shine! (inf), → show a leg! (Brit inf)
(pej inf: Ort) (schäbig) → dump (inf), → hole (inf), → one-horse town (inf); (klein) → little place
Provinznest [ugs.] [abwertend]hick town [Am.] [coll.] [derogatory]
in ein Wespennest stechen [fig.]to stir up a hornet's nest [fig.]
Provinznest [ugs.] [abwertend]provincial backwater [derogatory]