Adverb

(weiter geleitet durch Adverbien)
Verwandte Suchanfragen zu Adverbien: Umstandswort

Ad·vẹrb

 das [atˈvɛrp] <Adverbs, Adverbien> sprachwiss. ≈ Umstandswort: ein Wort, dass Umstände der Zeit, des Ortes, der Modalität oder des Grundes bezeichnet Die Wörter "dort" und "bald" sind Adverbien.
adverbial

Ad•vẹrb

[-v-] das; -s, Ad•ver•bi•en [-jən]; Ling; ein Wort, das keine (Flexions)Endungen hat und das die Bedeutung eines Verbs, eines Adjektivs od. eines anderen Adverbs in einem Satz modifiziert, indem es angibt, unter welchen Umständen (Zeit, Ort, Art und Weise, Grund) etwas geschieht ≈ Umstandswort: Der Satz „Sie ist angeblich hier gewesen“ enthält die Adverbien „angeblich“ und „hier“
|| K-: Adverbialsatz
|| -K: Kausaladverb, Lokaladverb, Modaladverb, Temporaladverb
|| hierzu ad•ver•bi•al Adj; ad•ver•bi•ẹll Adj

Adverb

(atˈvɛrp)
substantiv sächlich
Adverbs , Adverbien (atˈvɛrbjən)
Sprachwissenschaft Wortart, die angibt, unter welchen Umständen etw. gilt oder geschieht
Thesaurus
Übersetzungen

Adverb

adverb

Adverb

adverbe

Adverb

avverbio, avverbio

Adverb

advérbio

Adverb

zarf, belirteç

Adverb

adverbi

Adverb

příslovce

Adverb

adverbio

Adverb

przysłówek, adverbium, adwerbium

Adverb

adverb

Adverb

adverbium, adverb

Adverb

副詞, 副词

Adverb

biord

Adverb

adverbi

Adverb

prilog

Adverb

副詞

Adverb

부사

Adverb

คำวิเศษณ์

Adverb

phó từ

Adverb

Наречие

Adverb

副詞

Ad|verb

nt <-s, Advẹrbien> → adverb
[verstärkendes Adverb, wird nicht übersetzt, etwa: wirklich, verdammt]effin' [coll., euphemism for "fucking"]
relativisches Adverbrelative adverb