Abreibung

Ạb·rei·bung

 <Abreibung, Abreibungen> die Abreibung SUBST
1. kein Plur. das Abreiben
2. umg. Prügel eine Abreibung kriegen Prügel bekommen jemandem eine Abreibung verpassen jmdn. verprügeln

Ạb•rei•bung

die
1. gespr; Schläge, Prügel, die jemand als Strafe bekommt <jemandem eine gehörige, anständige Abreibung verabreichen, verpassen>
2. das Einreiben der Haut z. B. mit Schnee (zu Heilzwecken)

Abreibung

(ˈapraɪbʊŋ)
substantiv weiblich
Abreibung , Abreibungen
umgangssprachlich Na warte, der bekommt eine Abreibung von mir!
Thesaurus

Abreibung (umgangssprachlich):

ZüchtigungPrügel, Scheuern, Schläge, Hiebe, Reiben, Reibung,
Übersetzungen

Ạb|rei|bung

f (Med) → rubdown; (inf: = Prügel) → hiding, beating, thrashing