Abfuhren

Ạb·fuhr

 die <Abfuhr, Abfuhren>
1. das Abfahren II die Abfuhr des Bauschutts
2. (≈ Zurückweisung) der Vorgang, dass man jmdn. schroff zurückweist der Freundin eine Abfuhr erteilen, Mit einer solchen Abfuhr hatte er nicht gerechnet.

abführen


Partizip Perfekt: abgeführt
Gerundium: abführend

Indikativ Präsens
ich führe ab
du führst ab
er/sie/es führt ab
wir führen ab
ihr führt ab
sie/Sie führen ab
Präteritum
ich führte ab
du führtest ab
er/sie/es führte ab
wir führten ab
ihr führtet ab
sie/Sie führten ab
Futur
ich werde abführen
du wirst abführen
er/sie/es wird abführen
wir werden abführen
ihr werdet abführen
sie/Sie werden abführen
Würde-Form
ich würde abführen
du würdest abführen
er/sie/es würde abführen
wir würden abführen
ihr würdet abführen
sie/Sie würden abführen
Konjunktiv I
ich führe ab
du führest ab
er/sie/es führe ab
wir führen ab
ihr führet ab
sie/Sie führen ab
Konjunktiv II
ich führte ab
du führtest ab
er/sie/es führte ab
wir führten ab
ihr führtet ab
sie/Sie führten ab
Imperativ
führ ab (du)
führe ab (du)
führt ab (ihr)
führen Sie ab
Futur Perfekt
ich werde abgeführt haben
du wirst abgeführt haben
er/sie/es wird abgeführt haben
wir werden abgeführt haben
ihr werdet abgeführt haben
sie/Sie werden abgeführt haben
Präsensperfekt
ich habe abgeführt
du hast abgeführt
er/sie/es hat abgeführt
wir haben abgeführt
ihr habt abgeführt
sie/Sie haben abgeführt
Plusquamperfekt
ich hatte abgeführt
du hattest abgeführt
er/sie/es hatte abgeführt
wir hatten abgeführt
ihr hattet abgeführt
sie/Sie hatten abgeführt
Konjunktiv I Perfekt
ich habe abgeführt
du habest abgeführt
er/sie/es habe abgeführt
wir haben abgeführt
ihr habet abgeführt
sie/Sie haben abgeführt
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte abgeführt
du hättest abgeführt
er/sie/es hätte abgeführt
wir hätten abgeführt
ihr hättet abgeführt
sie/Sie hätten abgeführt
Übersetzungen

Abfuhren

ret, tersleme