-reif

-reif

 -reif als Zweitglied zusammengesetzter Adjektive; drückt aus, dass das mit dem Erstglied Bezeichnete
1. von einer Person dringend benötig wird oder sie es verdient
erholungs-, pensions-, urlaubs-
2. für jemand/etwas infrage kommt, weil dafür die Voraussetzungen gegeben sind
bühnen-, druck-, konzert-, krankenhaus- olympia-, pflück-, serien-, unterschrifts-
3. aufgrund eines sehr schlechten Zustands auf etwas zutrifft
abbruch-, museums-, schrott-

-reif

im Adj, begrenzt produktiv
1. drückt aus, dass jemand das im ersten Wortteil Genannte dringend braucht od. verdient; erholungsreif, pensionsreif, urlaubsreif
2. drückt aus, dass jemand/etwas für das im ersten Wortteil Genannte gut genug od. weit genug entwickelt ist; druckreif <eine Äußerung>, olympiareif <eine Leistung>, pflückreif <Obst>, serienreif <ein Prototyp>
3. oft iron; drückt aus, dass etwas sehr alt od. in schlechtem Zustand ist; abbruchreif <ein Haus>, museumsreif <ein Modell>, schrottreif <ein Auto>