-macher

(weiter geleitet durch -macherin)

-mạ·cher

 -macher als Zweitglied zusammengesetzter Substantive; drückt aus
1. umg. dass jmd. die im Erstglied genannte Sache produziert oder (künstlerisch) gestaltet
Filme-, Lieder-, Mode-
2. umg. dass man jmdn. nach dem bezeichnet, was im Erstglied genannt wird, weil die Person das oft tut und damit verbunden wird
Faxen-, Krach-, Krawall-, Possen-, Raudau-, Spaß-, Sprüche-, Witze-
3. umg. dass jmd. oder etwas die im Erstglied genannte Sache durch sein Verhalten bewirkt
Angst-, Meinungs-, Mies-, Panik-, Stimmungs-
4. dass jmd. die im Erstglied genannte Sache handwerklich herstellt
Hut-, Korb-, Schuh-, Uhr-, Werkzeug-
5. dass man jmdn. nach dem bezeichnet, was im Erstglied genannt wird, weil die Person in besonderem Maße danach strebt
Geschäfte-, Karriere-
6. dass etwas nach der im Erstglied genannten Wirkung bezeichnet wird, die es bei jmdm. hervorruft bzw. auf etw. hat
Dick-, Munter-, Weich-, Weiß-

-ma•cher

der; im Subst, sehr produktiv
1. verwendet, um jemanden danach zu bezeichnen, was er (in seinem Beruf) produziert; Korbmacher, Filmemacher, Hutmacher, Liedermacher, Schuhmacher, Uhrmacher, Werkzeugmacher
2. verwendet, um jemanden nach der Wirkung zu bezeichnen, die sein Verhalten (bei jemandem) hat; Angstmacher, Meinungsmacher, Miesmacher, Panikmacher, Stimmungsmacher
3. verwendet, um jemanden nach etwas zu bezeichnen, das er (gern und) oft tut; Faxenmacher, Krachmacher, Krawallmacher, Possenmacher, Radaumacher, Spaßmacher, Sprüchemacher, Witzemacher
4. verwendet, um jemanden nach dem Ziel zu bezeichnen, das er anstrebt (od. erreicht hat); Geschäftemacher, Karrieremacher
5. verwendet, um etwas nach der Wirkung zu bezeichnen, die es bei jemandem/etwas hat; Dickmacher, Muntermacher, Weichmacher, Weißmacher
|| zu
1-4. -ma•che•rin die; -, -nen
Übersetzungen

-ma|cher(in)

m(f) suf in cpds-maker; Kleider-/Möbelmacher(in)clothes/furniture-maker