-eigen

-ei·gen

 -eigen als Zweitglied zusammengesetzter Adjektive; drückt aus, dass etwas dem mit dem Erstglied Bezeichneten angehört/zugehörig ist
betriebs-, firmen-, körper-, staats-, universitäts-, verlags-, volks-, werks-

-ei•gen

im Adj, begrenzt produktiv; zu jemandem/etwas (meist einer Institution) gehörig; betriebseigen <ein Kurheim>, firmeneigen <ein Fahrzeug>, staatseigen <ein Betrieb>, universitätseigen <eine Druckerei>