-ei

-ei

die; -, -en; im Subst, sehr produktiv
1. nach Subst; der Betrieb, in dem der genannte Beruf ausgeübt wird; Bäckerei, Druckerei, Gärtnerei, Metzgerei, Tischlerei
2. nach Subst, meist pej; eine Handlung od. ein Verhalten wie das im ersten Wortteil Genannte; Barbarei, Besserwisserei, Betrügerei, Dieberei, Drückebergerei, Eigenbrötelei, Eselei, Ferkelei, Flegelei, Gaunerei, Geschäftemacherei, Lumperei, Philisterei, Preistreiberei, Prinzipienreiterei, Sauerei, Schurkerei, Schweinerei, Teufelei, Tölpelei, Tyrannei
3. nach Verb, nur Sg, besonders gespr pej; verwendet, um auszudrücken, dass die genannte Handlung lästig ist, dass sie oft geschieht od. lange dauert ≈ Ge- (2); Brüllerei, Bummelei, Drängelei, Fahrerei, Fragerei, Fresserei, Herumhockerei, Heuchelei, Heulerei, Jammerei, Lauferei, Phrasendrescherei, Plackerei, Quengelei, Rennerei, Schlamperei, Schufterei, Schwarzseherei, Trödelei
4. nach Verb; etwas, das durch die genannte Handlung entsteht (entstanden ist); Bastelei, Häkelei, Malerei, Schmiererei, Schnitzerei, Stickerei
|| NB: zu
2, 3. und
4. : oft mit -er vor -ei
Übersetzungen

-ei

-i, -y

-ei

-ía

-ei

-ie

-ei

-ia

-ei

-i