-denken

-den•ken

das; -s; nur Sg, wenig produktiv, meist pej
1. bezeichnet eine Einstellung, bei der auf die im ersten Wortteil genannte Sache großen Wert gelegt wird; Erfolgsdenken, Nützlichkeitsdenken, Prestigedenken, Profitdenken
2. bezeichnet eine Einstellung, bei der alles nur im Hinblick auf die im ersten Wortteil genannte Sache beurteilt wird; Konkurrenzdenken, Zweckdenken
3. bezeichnet eine Einstellung, bei der alles in bestimmte Kategorien eingeordnet wird; Freund-Feind-Denken, Schubladendenken, Schwarz-Weißdenken