Ährenlese

Äh·ren·le·se

 die <Ährenlese, Ährenlesen> das Einsammeln von Ähren, die nach der Ernte noch auf dem Feld liegen

Äh•re

die; -, -n
1. der oberste Teil eines Getreidehalms, an dem sich die Körner befinden
|| K-: Ährenfeld, Ährenkranz, Ährenlese
|| -K: Getreideähre
2. Bot; die Form der Blüte bestimmter Pflanzen, wie z. B. bei Getreidearten und vielen Gräsern, bei der mehrere Blüten übereinander an einem Stiel wachsen