überholte

über·ho·len

 <überholst, überholte, hat überholt> überholen
I. VERB (mit OBJ/ohne OBJ) jmd. überholt (jmdn./etwas) an jmdm. oder etwas vorbeifahren oder -laufen, nachdem man eine Zeit lang hintergefahren oder -gelaufen ist einen Lastwagen/Traktor/Autobus überholen, Überholen Sie vorsichtig!, Der Läufer hat auf der letzten Runde alle überholt.
II. VERB (mit OBJ)
1. jmd. überholt jmdn./etwas jmdn. oder etwas (leistungsmäßig) hinter sich lassen und damit besser sein Sie hat in der Schule alle anderen überholt., Das Land hat wirtschaftlich die Nachbarländer überholt.
2. jmd./etwas überholt etwas etwas ausbessern oder reparieren, nachdem man es geprüft hat Die Werft baut und überholt Schiffe., Sie ließ ihr altes Auto in der Werkstatt überholen.