überfischen

über·fị·schen

 <überfischst, überfischte, hat überfischt> (mit OBJ) jmd. überfischt etwas im Meer oder in einem Fluss oder in einem See so viele Fische fangen, dass es fast keine mehr darin gibt Teile des Mittelmeeres sind schon überfischt.

über•fị•schen

; überfischte, hat überfischt; [Vt] etwas überfischen in einem Gewässer zu viele Fische fangen, sodass dort zu wenig Fische übrig bleiben
|| hierzu Über•fị•schung die