Übergangsgeld

Über·gangs·geld

 <Übergangsgeldes, Übergangsgelder> das Übergangsgeld SUBST amtsspr.: eine bestimmte Summe Geld, die jmd. für einen bestimmten Zeitraum bekommt, bis er wieder ein regelmäßiges Einkommen hat Den Arbeitern, die vorzeitig in den Ruhestand traten, wurde ein Übergangsgeld in Höhe von 60 Prozent ihres letzten Nettolohns bis zum Bezug der Rente gezahlt.